Beratung im Einzelfall können wir nicht leisten. Örtliche Beratungsangebote findet man unter Adressen auf dieser Seite. Gewerkschaftsmitglieder können sich auch an www.verdi-erwerbslosenberatung.de wenden.

Kampagne "aufRecht bestehen": Neue Materialien

Soeben sind neue Materialien zu unserer Kampagne "aufRecht bestehen: Kein Sonderrecht in den Jobcentern" fertig geworden: Ein Musterflugblatt, das unsere Anliegen Nicht-Betroffenen erklärt sowie eine "Übersetzung" der geplanten Verschlechterungen bei Hartz IV.

 

Weiterlesen...
 

Macht mit: Kampagne "AufRECHT bestehen" zur Praxis der Jobcenter

Unter dem Motto "AufRECHT bestehen - kein Sonderrecht in den Jobcentern" wollen wir mit gemeinsamen, phantasievollen Aktionen die Missstände in den Jobcentern öffentlich machen. Wir wollen konkrete Verbesserungen für die Leistungsberechtigten durchsetzen und drohende Verschlechterungen im Rahmen der so genannten „Rechtsvereinfachung im SGB II“ verhindern. Dies haben 60 VertreterInnen von örtlichen Erwerbsloseninitiativen auf unserer Tagung vom 11. bis 13. Juni in Lage-Hörste verabredet.

Weiterlesen...
 

Musterflugblatt: Mindestlohn für alle!

Um Druck zu machen für einen Mindestlohn für alle und um örtliche Verteilaktionen zu unterstützen, haben wir ein Musterflugblatt entwicklet. Darin fordern wir, dass auch jugendliche und Langzeiterwerbslose den Mindestlohn bekommen müssen und nennen gute Gründe für einen Mindestlohn ohne Ausnahmen.

Weiterlesen...
 

Auf den Punkt gebracht: Armutsrisiko steigende Mieten

Steigende Mietpreise führen für immer mehr Menschen zur finanziellen Überlastung. Dieses Thema beleuchtet der DGB-Newsletter "Arbeitsmarkt auf den Punkt gebracht" (Ausgabe 2/2014). Der DGB fordert eine Wohngeldreform und weitere konkrete Maßnahmen, um Geringverdiener und Hartz-IV-Empfänger zu entlasten. Hier geht es zum Newsletter und einer direkten Bestellmöglichkeit der Reihe [externer Link].

 

Ratgeber: Erste Hilfe für Arbeitslos-Werdende

Der Verlust des Arbeitsplatzes ist ein schwerer Schock. Dabei ist gerade bei bevorstehender Arbeitslosigkeit ein kühler Kopf notwendig, um die Hürden der frühzeitigen Arbeitsuch- und Arbeitslosmeldung zu meistern. Dazu bietet der Ratgeber erste Hilfe.

Weiterlesen...
 

Aufruf: Aktiv werden für einen Mindestlohn für alle!

 

Mindestens heißt mindestens! Die Pläne der Regierung, Langzeiterwerbslose vom Mindestlohn auszuschließen, dürfen nicht Gesetz werden. Wir rufen alle Erwerbsloseninitiativen auf, sich einzumischen für einen Mindestlohn ohne Ausnahmen! Los gehen kann es bereits bei den DGB-Kundgebungen am 1. Mai.

Weiterlesen...
 

KOS-Angebote

Das sind unsere Angebote: [pdf-Datei]